CFO 4.0

Als Unternehmer liegen Ihnen nachhaltiges Wachstum und die Wertsteigerung Ihres Unternehmens am Herzen. CFP bietet ein einzigartiges Service- und Lösungsportfolio, das Sie dabei unterstützt und auf folgende Wachstums- und Werttreiber fokussiert ist.

Effektive Unternehmenssteuerung

Unternehmenswachstum führt meist zu steigenden Anforderungen an Rechnungswesen und Controlling. Internationale Expansion und Buy-and-Build-Strategien resultieren in einer wachsenden Anzahl zu steuernder Gesellschaften und Beteiligungen. Ihr Management benötigt aussagekräftige und verlässliche Kennzahlen, die automatisiert über unterschiedliche ERP- und Buchhaltungssysteme, rechtliche Gesellschaften, Währungsräume und länderspezifische bilanzrechtliche Bewertungsregeln hinweg zusammengeführt und konsolidiert werden. Die integrierte Planung von Erfolgsrechnung und Bilanz benötigen Sie als Basis für die laufende Unternehmensbewertung und die Steuerung der Liquidität.

Infografik CPMDies alles kann mit einer integrierten Plattform für die Konsolidierung von Tochtergesellschaften und Beteiligungen, sowie für Planung, Analyse und Reporting erheblich vereinfacht werden. Wenn alle diese Module auf die gleiche Datenbasis zugreifen, kann sichergestellt werden, dass in allen Bereichen des Management Reporting eine vollständige Konsistenz herrscht. Die Effizienz des Bereitstellungsprozesses von Informationen wird beschleunigt, die Datenqualität erhöht und strategische wie operative Entscheidungen können besser geplant, umgesetzt und kontrolliert werden.

Profitieren Sie von unserer grossen Erfahrung beim Aufbau zukunftsorientierter Unternehmenssteuerung, die wir in zahlreichen international tätigen Unternehmen gewonnen haben. Wir haben aus der Vielzahl von Projekten im Bereich Controlling Templates für unterschiedliche Branchen entwickelt, die einen sofortigen Einsatz ermöglichen, und den Implementierungsaufwand reduzieren.

Durch unsere Partnerschaften, können wir nicht nur Lösungen aufzeigen, sondern auch die Verantwortung für deren Implementierung übernehmen:

Shared Service Center (SSC)

Unter dem Begriff Shared Services verstehen wir das Pooling von Dienstleistungsprozessen und -kompetenzen.

In unserem Shared Service Center fassen wir gleichartige Prozesse aus verschiedenen Bereichen unserer Kunden zusammen. Gleichzeitig bündeln wir das Wissen unserer handverlesenen Top-Experten und stellen innovative IT-Werkzeuge für das ganzheitliche Value Management über unseren Cloud Server massgeschneidert zur Verfügung.

Akquisitionen (Buy & Build Strategy)

Im Rahmen von Buy & Build-Strategien wird Wachstum und Wertsteigerung durch Unternehmenszukäufe generiert. Dabei geht es weniger um sporadische Einzeltransaktionen, sondern um systematische Akquisitionen als Teil der Gesamtunternehmensstrategie. Empirische M&A-Studien zeigen auf, dass Unternehmen, die Buy & Build-Strategien konsequent umsetzen, in der Lage sind, damit einen positiven Erfolgsbeitrag zu generieren.

CFP ist spezialisiert auf die Implementierung und Umsetzung von Buy & Build-Strategien. Dabei spielt auch der Standort Liechtenstein eine wichtige Rolle. Liechtenstein gehört zu den wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsstandorten der Welt. Europäische und internationale Wirtschaftsabkommen gewährleisten Stabilität mit wirtschaftlicher Bewegungsfreiheit und uneingeschränktem Zugang zum Europäischen Markt.

Buy & Build-Aktivitäten ergänzt um die Standortvorteile Liechtensteins und die einzigartigen Services unseres Shared Service Centers ermöglichen ein hohes Wachstum.

H = Holding, T = Tochter

H = Holding, T = Tochter

Sie möchten durch Akquisitionen für ihre erfolgreichen Produkte oder Dienstleistungen neue Vertriebskanäle im In- oder Ausland erschliessen, ihr Produktportfolio innerhalb ihres Industriesegments erweitern, ihren Marktanteil zur Marktführerschaft ausbauen, oder ihre Wertschöpfungstiefe strategisch erweitern.

Bei der Umsetzung einer Buy & Build-Strategie müssen Unternehmenswerte potentieller Übernahmekandidaten ermittelt,  Finanzierungskonzepte entwickelt, Kapitalgeber gefunden, und schliesslich das Beteiligungscontrolling aufgebaut und Prozesse sowie IT-Systeme integriert werden.

CFP bietet ein dazu passendes integriertes Portfolio an Dienstleistungen:

  • Center of Expertise für Corporate Finance:
    • Erstellung von Wertgutachten
    • Erstellung von Finanzierungskonzepten
    • Research und Due Diligence
  • Center of Expertise für Corporate Performance Management:
    • Internationale Rechnungslegung und Fast-Close
    • Management Konsolidierung
    • Konzernabschlusserstellung
    • Integrierte Unternehmensplanung
  • Center of Expertise für Corporate Process Management:
    • Aufbau von Shared-Service und Netzwerk-Organisationen oder Carve-Outs
    • Verrechnungspreise
    • Prozessautomatisierung
    • Post Merger Integration
    • SAP-Implementierung

Vollrating

Was meinen wir mit Rating?Vollrating

Bei der Vokabel „Rating“ denken wir intuitiv an die großen Agenturen Standard&Poor‘s, Moody’s oder Fitch. Uns stehen die Buchstaben-Kolonnen AAA bis C vor Augen und die enorme Macht, die von Up- and Downgrades dieser Agenturen ausgeht.

Tatsächlich ist ein Rating nichts anderes als die Aussage über die Wahrscheinlichkeit der Zahlungsfähigkeit innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums, zum Beispiel innerhalb der nächsten zwölf Monate. Technisch definiert ist sie über das gegenteilige negative Ereignis, den default oder credit event.

In der oben stehenden Übersicht endet der „grüne Bereich“ des Investment Grade bei Baa3 oder BBB-. Das entspricht einer Wahrscheinlichkeit der Zahlungsunfähigkeit oder einer probability of default (PD) von etwa 0,5%. Mithin wird eines von 200 Unternehmen dieser Risikokategorie in den nächsten zwölf Monaten seinen Zahlungsverpflichtungen nicht pünktlich nachkommen. Dabei sind zwei Aspekte wichtig:

  • Mit einer PD ist keine Aussage über die konkrete Zahlungsfähigkeit des betrachteten Unternehmens getroffen. Es ist lediglich eine Kategorisierung des Risikos vorgenommen worden. Denn tatsächlich ist Zahlungsfähigkeit digital: Das Unternehmen kann pünktlich zahlen oder es kann nicht.
  • Die PD trifft keine Aussage über den Ausfall der Investoren. Wenn das zahlungsunfähige Unternehmen zum Beispiel von einem strategischen Investoren übernommen wird, der alle Schulden deckt, kommt es trotz Zahlungsunfähigkeit zu gar keinem Ausfall für die Investoren.

Wann macht ein Vollrating Sinn und welche Unterstützung kann CFP dabei leisten?

Investoren wissen, dass attraktive Renditen nur möglich sind mit der Bereitschaft, Risiken zu akzeptieren. Wer sind diese Investoren?

  • Banken, die Kredite vergeben
  • Institutionelle Investoren, die in Schuldtitel investieren
  • Kleinanleger, die Industrieanleihen kaufen
  • Lieferanten, die Zahlungsziele akzeptieren, um das Geschäft nicht zu verlieren
  • etc.

All diese Investoren sind auf eine akkurate Risikomessung angewiesen. Die Akkuratesse lebt jedoch weniger von Fleiß und viel manueller Tätigkeit. Sie lebt vor allem von intelligenten Risikomodellen und einer validen statistischen Basis. Ist beides vorhanden, lässt sich Risikomessung in hohem Maße standardisieren.

Diese Standardisierung reduziert zum einen bei dem betrachteten Unternehmen die Kosten und die gebundene Management-Kapazität. Es schafft zum anderen bei den Investoren die notwendige Stabilität für die Investment-Entscheidung.

Der Aufwand, den die drei großen Agenturen bei ihren Ratings treiben, ist für große Publikums-Konzerne notwendig und angemessen. Er ist jedoch bei dem Gros der mittelständischen Unternehmen nicht notwendig.

Ratings stehen typischerweise auf drei analytischen Säulen:

  • Dem Zahlenwerk des Rating-Subjektes, sprich seinen Bilanzen, Zwischenzahlen und Budgets
  • Den Unternehmens-Spezifika jenseits des Zahlenwerks, zum Beispiel der Mitarbeiter- und Management-Struktur, der Prozess-Qualität und Innovations-Kultur, der Kunden- und Lieferanten-Situation etc.
  • Dem Markt-, Wettbewerbs- und Konjunktur-Umfeld

Für welche Anwendungsbereiche eignet sich das CFP-Rating?

  • Plausibilisierung eines Banking Cases
  • vertiefte Analyse des Kreditrisikos bei Unternehmen mit Crossboarder-Bonität
  • M&A-Projekten
  • Private Equity Investments
  • Debt Advisory
  • Integrated Value Management

Warum macht die Nutzung des CFP-Ratings Sinn?

  • Die Qualität der Risikomessung ist wissenschaftlich bestätigt
  • Das Rating wird organisch in bestehende Ratingprozesse integriert.
  • Das Rating wird von einem neutralen Dritten vorgenommen. Es ist dadurch weniger angreifbar bei Prüfungen durch Dritte.
  • Das Rating wird extern durchgeführt und spart in der täglichen Durchführung Kapazitäten.
  • Das Rating ist objektiver fundiert und entlastet interne Stellen von langwierigen Diskussionen um Subjektivismen; auch das spart Kapazität.
  • Das Rating wird extern validiert und weiterentwickelt.
  • Das Rating liegt in der Cloud; auch das spart Kapazität bei der Wartung.

Wir unterstützen unsere Kunden mit modernsten Cloud-basierten IT-Plattformen und Best-Practice-Prozessen beim nachhaltigen Erfolg und Wachstum:

Konzernreporting, Konsolidierung und Planung

Infografik CPMModerne Plattformen für Corporate Performance Management vereinen Anwendungen zur Konsolidierung von Tochtergesellschaften und Beteiligungen sowie Module zur Planung, Analyse und Reporting und stellen standardisierte Schnittstellen zu einer Vielzahl operativer ERP-Systeme bereit. Wenn alle diese Module auf die gleiche Datenbasis zugreifen, kann sichergestellt werden, dass in allen Bereichen des Management Reporting eine vollständige Konsistenz herrscht. Die Effizienz des Bereitstellungsprozesses von Informationen wird beschleunigt, die Datenqualität erhöht und strategische wie operative Entscheidungen können besser geplant, umgesetzt und kontrolliert werden.

iConsolidationProfitieren Sie von der grossen Erfahrung beim Aufbau zukunftsorientierter Unternehmenssteuerung, die wir in zahlreichen international tätigen Unternehmen gewonnen haben. Wir haben aus der Vielzahl von Projekten im Bereich Controlling und Konsolidierung Templates für unterschiedliche Branchen entwickelt, die einen sofortigen Einsatz ermöglichen, und den Implementierungsaufwand reduzieren.

ERP für wachstumsorientierte KMU und KMU-Gruppen

Wachstumssituationen erfordern häufig auch neue IT-Lösungen, um Best-Practice-Prozesse effizient abzubilden und die zur effektiven Unternehmenssteuerung notwendige Transparenz zu erzielen.

ERP für Konzerntöchter

Als Königsweg zu einer hohen Effizienz der Prozesse sowie Transparenz und Aussagekraft des Reportings in Unternehmensgruppen gilt der Rollout einer Konzern-ERP-Lösung via Templates in alle Tochtergesellschaften.

Dieser Weg ist allerdings nicht für alle Unternehmen gleichermassen geeignet. Er scheitert in der Praxis beispielsweise daran, dass die Komplexität der Konzernlösung für die Anforderungen kleinerer Tochtergesellschaften unangemessen und mit zu hohen Kosten verbunden ist. Man schiesst sprichwörtlich «mit der Kanone auf Spatzen».

Häufig bietet dieser Ansatz dynamisch wachsenden Tochtergesellschaften auch nicht die erforderliche Agilität. Die Anpassung des zentralen Systems an die kontinuierlich sich entwickelnden Anforderungen der Töchter führt zu einem Flaschenhals in der zentralen IT, zu hohen Beratungskosten und einer zu hohen Abhängigkeit der Tochtergesellschaften von den Kapazitäten und Prioritäten der zentralen IT.

Das Riskomanagement gewinnt zunehmend an Bedeutung und bindet immer mehr Kapazitäten im Finanz- und Rechnungswesen.

Wir können entweder als Berater aber auch als Wirtschaftsprüfer hier helfen, Risiken zu minimieren, indem diese laufend überprüft und gesteuert werden. Dies liefert einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Unternehmswertsteigerung.

Auf Grund unserer grossen Erfahrung im Konzernrechnungswesen und Beteiligungscontrolling unterstützen wir Sie in Fragen der internationalen Rechnungslegung, permanenten Bewertung (Goodwill-Impairment) oder bewerten das Unternehmen auf Ebene der juristischen Einheit. Gleichzeitig erarbeiten wir mit Ihnen Ihre Key Performance Indikators (KPI’s).

Fragen Sie nach unseren Leistungen im Zusammenhang mit Risikomanagement, Bewertung für Unternehmen und Beteiligungsgesellschaften als Berater oder als Wirtschaftsprüfer. Die grosse Erfahrung aus der Prozessberatung in unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrössen kommt speziell dem Risikomanagement und den relevanten KPI’s zu Gute. Damit tragen wir wesentlich zur Ergebnisoptimierung und Unternehmenswertsteigerung bei.

Auch im Finanzbereich von Unternehmen werden zunehmend «make or buy»-Entscheidungen getroffen. Der Aufbau und die Aufrechterhaltung von internem Know-How ist in vielen Bereichen sehr kostspielig. Die CFP „Center of Expertise“ sind eine wirtschaftlich attraktive Alternative zum Aufbau internen Know-Hows. Eine kalkulierbare jährliche Pauschale ermöglicht eine kontinuierliche Begleitung durch Experten und Zugang zur Erfahrung aus über 80 Projekten in Unternehmen unterschiedlicher Grössen und Branchen.

Die CFP Wirtschaftsprüfung AG bietet als Center of Expertise folgende Leistungen an:

  • Audits, Compliance & Risiko Management
  • Bewertungsgutachten
  • NAV-Ermittlung und Fund-/Performance-Reporting

Sie haben das Ziel, Ihr Ergebnis durch eine gezielte und konsequente Buy & Build Strategie zu erhöhen und damit eine nachhaltige Unternehmenswertsteigerung zu erreichen.

Wir übernehmen die Corporate Finance Leistungen und stellen auch die Finanzierungslösung zur Verfügung.

Neben der Akquisitionsfinanzierung können wir auch Wachstumsfinanzierungen für das „Interne Wachstum“ bereitstellen.

Damit sind wir der ideale Partner für den CEO / CFO, um Ihre Wachstumsziele zu erreichen, ohne dass Sie zusätzliche Fixkosten aufbauen müssen. Sie können flexibel agieren, je nach Bedarf.

Infografik-CFO-Aufgaben

Nach unserer Erfahrung ist der CFO durch die interne Kostenbremse und die steigenden Aufgaben nicht in dem Masse für Spezialprojekte verfügbar, wie es eigentlich die strategischen Ziele des Unternehmens erfordern.

Das Aufgabenspektrum eines CFO’s hat sich in den letzten Jahren zudem deutlich verbreitert und auch verlagert. Die Themen Risikomanagement und Compliance haben für CFO’s zunehmen an Bedeutung und Priorität gewonnen.

Wachstumsmöglichkeiten ergeben sich nicht zuletzt aus einem etablierten und wachsenden Netzwerk von erfolgreichen Unternehmern.

InvestmentprozessAus diesem Grund haben wir den Investoren-Club CiP gegründet, der geballtes Know-How und entscheidende Informationen über Opportunitäten bündelt.

Die Mitglieder stellen Know-How und ihr persönliches Netzwerk im Club zur Verfügung, was auf mehreren Ebenen Chancen eröffnet. Nutzen Sie das Netzwerk.

Im Rahmen von Investments wird auf Grund eines etabablierten und effizienten Prozesses entschieden und aktives Risikomanagement betrieben.

Buy & Build und Nachfolge

Wir sind Ihr Partner, um eine Buy & Build Strategie erfolgreich umzusetzen, aber auch um die Nachfolge vorzubereiten und zu lösen.

Wir haben eine Struktur erarbeitet, die es Ihnen ermöglicht, schrittweise die Nachfolge unter Berücksichtigung Ihrer privaten Ziele zu realisieren. Sie bestimmen, wie schnell und in welchen Schritten die Lösung gemeinsam erarbeitet wird.

Auch im Finanzbereich von Unternehmen werden zunehmend «make or buy»-Entscheidungen getroffen. Der Aufbau und die Aufrechterhaltung von internem Know-How ist in vielen Bereichen sehr kostspielig.

Die CFP „Center of Expertise“ sind eine wirtschaftlich attraktive Alternative zum Aufbau internen Know-Hows. Eine kalkulierbare jährliche Pauschale ermöglicht eine kontinuierliche Begleitung durch Experten der Spitzenklasse und Zugang zur Erfahrung aus über 100 Projekten in Unternehmen unterschiedlicher Grössen und Branchen.

CFP bietet folgende Center of Expertise an:

Corporate Performance Management

Strategy Management

  • Strategy Map

Balanced Scorecard / Risk-Scorecard

  • Perspektiven und KPI´s
  • Risikoindikatoren RPI‘s

Legal & Management-Konsolidierung

  • Internationale Rechnungslegung
  • Fast-Close / Hard-Close
  • Management Konsolidierung
  • Konzernabschlusserstellung
  • Beteiligungscontrolling

Integrierte Unternehmensplanung (strategisch – top down)

  • Zusammenführen  Teilpläne
  • Optimierung Finanzertrag

Corporate Finance Management

Buy-Out / Buy-In-Strukturen

  • Strukturierung
  • Due Diligence
  • Integrierte Unternehmensplanung (operativ bottom-up)
  • Bewertung

Akquisitionen (Buy & Build-Strategy) / Spin-off / Carve-out

  • Research
  • Due Diligence
  • Integrierte Unternehmensplanung (operativ bottom-up)
  • Bewertung

Finanzierung und  Finanzanlagen

Corporate Process Management

Prozessoptimierung

  • Shared Service Organisation
  • Netzwerkorganisation
  • Verrechnungspreise
  • Prozessautomatisierung (Industrie 4.0)

Umstrukturierung

  • Fusionen & Akquisitionen (M&A)
  • Post Merger Integration
  • Carve-out / Spin-off

IT-Lösungen zur Prozessoptimierung

  • Konzernkonsolidierung, Controlling und Planung
  • ERP für Konzerntöchter
  • ERP für KMU(-Gruppen)